Paraneoplastische neurologische Syndrome

Klinische Bedeutung

Als paraneoplastische neurologische Syndrome (PNS) werden Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems bezeichnet, die in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Tumorleiden auftreten, jedoch nicht durch den Tumor bzw. seine Metastasen direkt verursacht werden oder als Nebenwirkung auf eine Therapie mit Zytostatika oder durch Bestrahlung zurückzuführen sind. PNS kommen in ca. 15% aller malignen Erkrankungen vor, überwiegend bei Tumoren der Lunge.

Tumorzellen exprimieren, je nach Art des Tumors, Antigene, z.B. Amphiphysin, CV2/CRMP5, PNMA2 (Ma2/Ta), Ri, Yo, Hu, ZIC4 oder Tr (DNER) welche die Bildung spezifischer AAk induzieren können. Diese AAk binden an die im Nervengewebe lokalisierten gleichartigen Antigene und können somit neurologische Störungen verursachen.

In der Literatur werden zwei Arten der Nomenklatur für PNS-spezifische Autoantikörper verwendet: Einmal die ersten beiden Buchstaben des Indexpatienten (z.B. Hu für Hull, Yo für Young, Ma für Margret), alternativ die Anfangsbuchstaben der immunhistochemischen Färbung (ANNA = antinukleäre neuronale Antikörper). Wir bedienen uns der Nomenklatur nach Posner (anti-Hu, -Yo, -Ma etc.), da sie einerseits antigenbezogen und andererseits unabhängig vom Testverfahren ist.

Diagnostik

Das europäische Netzwerk zu paraneoplastischen neurologischen Erkrankungen (PNS-Euronetwork) hat Diagnosekriterien aufgestellt. Diese führen zu zwei Ebenen der diagnostischen Sicherheit, nämlich einem definitiven oder einem möglichen paraneoplastischen Syndrom. Bezüglich der serologischen Diagnostik wird empfohlen, Autoantikörper bei PNS immer mit mindestens zwei voneinander unabhängigen Methoden zu bestimmen. Hierfür stehen z.B. neben der indirekten Immunfluoreszenz mit speziellen BIOCHIP-Mosaiken für die Neurologie verschiedene Linienblots (EUROLINE) zur Verfügung, um die Testergebnisse vergleichen und gegebenenfalls bestätigen zu können. Nur wenn beide Ergebnisse bezüglich der qualitativen Aussage übereinstimmen und auch mit der neurologischen klinischen Symptomatik im Einklang stehen, sollten sie als beweisend für die Diagnosestellung herangezogen und gewertet werden.

Ausgewählte Produkte:

Methode
Parameter
Substrat
Spezies
IIFT
Gehirn: graue und weiße Substanz,
Purkinjezell-Cytoplasma (Yo),
Hu- und Ri-Antigen
CV2, Ma, Amphiphysin
Kleinhirn
Affe
EUROLINE
Positives Kontrollserum (IgG, human, 100x konzentriert)
für DL 1111-1 G, DL 1111-2 G, DL 1111-4 G und DL 1111-7 G
IIFT
Neurologie-Mosaik 1 EUROPattern
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
marklose Nerven
3 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Nerven
Darmgewebe

Affe
Affe
Affe
IIFT
Neurologie-Mosaik 1
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
marklose Nerven
3 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Nerven
Darmgewebe

Affe
Affe
Affe
IIFT
Neurologie-Mosaik 14
Kleinhirn-Antigene
marklose Nerven
2 BIOCHIPS je Feld:
Kleinhirn
Darmgewebe

Affe
Affe
IIFT
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
marklose Nerven
Zellkerne (ANA)
Kleinhirn
Nerven
Darmgewebe
HEp-2-Zellen
(4 BIOCHIPs je Feld)
Affe
Affe
Affe
Mensch
IIFT
Neurologie-Mosaik 17
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin, NMO
Großhirn-Antigene, NMO
NMO, Sehnerv-Antigene
Aquaporin-4
5 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Großhirn
Sehnerv
transfizierte Zellen
Kontrolltransfektion

Affe
Affe
Affe
EU 90
EU 90
IIFT
Neurologie-Mosaik 2
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
2 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Nerven

Affe
Affe
EUROLINE
Neuronale-Antigene-Profil 2
(separat: Amphiphysin, CV2,
PNMA2 (Ma-2/Ta), Ri, Yo, Hu)
EUROLINE
EUROLINE
Neuronale-Antigene-Profil PLUS RST
(separat: Amphiphysin, CV2,
PNMA2 (Ma-2/Ta), Ri, Yo, Hu,
Recoverin, SOX1, Titin)
EUROLINE
EUROLINE
Neuronale-Antigene-Profil
SOX1, Titin
EUROLINE
EUROLINE
Positives Kontrollserum (IgG, human, 100x konzentriert)
für DL 1111-6 G
EUROLINE
Paraneoplastische neurologische Syndrome - 12 Ag
(separat: Amphiphysin, CV2, PNMA2 (Ma-2/Ta), Ri,
Yo, Hu, Recoverin, SOX1, Titin, Zic4, GAD65, Tr (DNER))
EUROLINE
IIFT
Neurologie-Mosaik 8 EUROPattern
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
marklose Nerven
Pankreasinseln
4 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Nerven
Darmgewebe
Pankreas

Affe
Affe
Affe
Affe
IIFT
Neurologie-Mosaik 8
Yo, Hu, Ri, CV2, Ma, Amphiphysin
markhaltige Nerven
marklose Nerven
Pankreasinseln
4 BIOCHIPs je Feld:
Kleinhirn
Nerven
Darmgewebe
Pankreas

Affe
Affe
Affe
Affe
IIFT
Antikörper gegen Delta and Notch-like epidermal growth factor-related receptor
(DNER-CBA-Kontrolle)
IIFT
Delta and Notch-like epidermal
growth factor-related receptor (DNER)
transfizierte Zellen
Kontrolltransfektion
(2 BIOCHIPs je Feld)
EU 90
EU 90
IIFT
Antikörper gegen Purkinjezell-Cytoplasma
(Yo-Ak-Kontrolle)
IIFT
Purkinjezell-Mosaik 1
Yo/CDR2
DNER
ITPR1
CARP
4 BIOCHIPs je Feld:
transfizierte Zellen
transfizierte Zellen
transfizierte Zellen
transfizierte Zellen

EU 90
EU 90
EU 90
EU 90
IIFT
Antikörper gegen Neuronenkerne: Ri-Antigen
(Ri-Ak-Kontrolle)
IIFT
Antikörper gegen Neuronenkerne: Hu-Antigen
(Hu-Ak-Kontrolle)
IIFT
Zinkfingerprotein ZIC4
transfizierte Zellen
Kontrolltransfektion
(2 BIOCHIPs je Feld)
EU 90
EU 90
Back to top
Kontakte
Bitte klicken Sie auf ein Land oder geben Sie eines ein
Nordamerika
Süd- & Zentralamerika
Europa
Asien
Ozeanien
Mittlerer Osten und Afrika